InstitutTermine und Infos
Auszeichnung für Lennart Schott auf der GEOINNO 2024

Auszeichnung für Lennart Schott auf der GEOINNO 2024

© Mabel Sánchez Barrioluengo, 2024

Das Institut für Wirtschafts- und Kulturgeographie (IWKG) gratuliert seinem Doktoranden Lennart Schott zum zweiten Platz beim PhD Best Paper Award auf der renommierten Geography of Innovation Conference 2024! Die vom 10. bis 12. Januar 2024 an der University of Manchester (UK) ausgerichtete Konferenz gilt als führendes Austauschforum für Forschungsfragen im Zusammenhang mit der räumlichen Dimension von Innovationsaktivitäten. Seine gemeinsam mit Rudi Bekkers (Technische Universität Eindhoven) und Kerstin J. Schäfer (Universität Utrecht & IWKG) verfasste Forschungsarbeit zur Zusammenarbeit in globalen Standardisierungsorganisationen in Zeiten technologischer Umbrüche bietet eine hochaktuelle Analyse technischer Standards im Kontext des wirtschaftsgeographischen Diskurses. Das Preiskomitee lobte den Beitrag für seinen neuartigen und anspruchsvollen Ansatz in der Datenerhebung und -analyse, insbesondere für seine überzeugende Darstellung, wie die räumlichen Auswirkungen technischer Standards eng mit geographischen Disparitäten verknüpft sind.

Die Forschungsarbeit resultiert unter anderem aus Projekten, die durch den Leibniz Young Investigator Grant und das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) gefördert wurden. Darüber hinaus ermöglichte die finanzielle Unterstützung der Graduiertenakademie der LUH einen Forschungsaufenthalt von Lennart Schott an der Technischen Universität Eindhoven, welcher maßgeblich zur Entstehung dieser Arbeit beitrug. Wir bedanken uns bei diesen Einrichtungen für ihre Unterstützung und ihren Beitrag zu diesem erfolgreichen Projekt.

Das IWKG gratuliert auf diesem Wege auch den MitpreisträgerInnen Gabriele Piazza (London School of Economics) und Ariane Reyns (Université libre de Bruxelles) für ihre herausragenden Forschungsbeiträge!

Verfasst von IWKG