Prof. Dr. rer. nat. Rolf Sternberg

Prof. Dr. rer. nat. Rolf Sternberg
Adresse
Schneiderberg 50
30167 Hannover
Gebäude
Raum
320
Prof. Dr. rer. nat. Rolf Sternberg
Adresse
Schneiderberg 50
30167 Hannover
Gebäude
Raum
320
Funktionen
Prüfungsausschussvorsitz
Prüfungsausschuss Geographie (B.Sc.)
Vertretung der Professorinnen und Professoren
Auswahlkommission M.A. Wirtschaftsgeographie
Stellvertretung der Professorinnen und Professoren
Studienkommission Geographie (Geographie/Landschaftswissenschaften/Wirtschaftsgeographie) (B. A./M. Sc./M. A.)
Professorinnen und Professoren
Institut für Wirtschafts- und Kulturgeographie
Professorinnen und Professoren
Fachgebiet Wirtschaftsgeographie
Sprechzeiten

Mit Beginn des WiSe 21/22 am 11.Oktober 2021 wird die Sprechstunde von Prof. Sternberg wieder, wie vor Pandemiebeginn, regelmäßig dienstags 16.00-17.00 Uhr in Präsenz in seinem Büro (V320, 3.Stock, Schneiderberg 50) stattfinden. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. First come - first served, aber jede/r Studierende, der/die vor Ende der offiziellen Sprechzeit erscheint, kommt natürlich auch zu Wort.


Diese Regel gilt bis zum Ende der Vorlesungszeit des WiSe 21/22 am 28.1.2022. Für die vorlesungsfreie Zeit ab Ende Januar werden rechtzeitig separate Sprechzeiten bekannt gegeben.


Gez. R. Sternberg, 6.10.2021

SCHWERPUNKTE IN FORSCHUNG UND LEHRE

Fachgebiete
Theoretische und empirische Wirtschaftsgeographie, innovationsbasierte Regionalentwicklung, Unternehmensgründungen.

Forschung
Entrepreneurship und räumliche Implikationen, Innovationsprozesse in KMU, Digitalisierung und Raum, regional-vergleichende Bibliometrie.

WEITERE INFORMATIONEN ZU PROF. STERNBERG

  • Akademische Abschlüsse

    Habilitationsschrift
    Zum Einfluß staatlicher und regionaler Technologiepolitik auf die Entstehung von High-Tech Regionen - dargestellt an Beispielen aus USA, Großbritannien, Deutschland und Japan. 1994. Universität Hannover.

    Dissertation

    Technologie- und Gründerzentren als Instrument der kommunalen Wirtschaftsförderung in der Bundesrepublik Deutschland. Hannover 1987. Universität Hannover.

    Diplomarbeit

    Verflechtungen zwischen Universität und regionaler Wirtschaft - dargestellt am Beispiel der Universität Hannover. 1984. Universität Hannover.

  • Lebenslauf

    Kurzlebenslauf

    Prof. Dr. Rolf Sternberg (geb. 1959) ist Wirtschaftsgeograph und studierte an der Universität Hannover (Promotion 1987, Habilitation 1994). Nach einer ersten Professur an der TU München (1995) war er zwischen 1996 und 2005 als Universitätsprofessor an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln tätig. Seit 2005 hat er eine Professur für Wirtschaftsgeographie an der Leibniz Universität Hannover inne.

    Zu seinen derzeitigen Forschungsschwerpunkten zählen der Zusammenhang zwischen technologischem Wandel und Regionalentwicklung, die geographischen Implikationen der Digitalisierung sowiedie wirtschaftsräumlichen Ursachen und Konsequenzen von Unternehmensgründungen. Seine wichtigsten Buchpublikationen sind das gemeinsam mit Gerhard Krauss herausgegebene „Handbook of Research on Entrepreneurship and Creativity“ (2014), „Regional Dimensions of Entrepreneurship“ (2009), „Deutsche Gründungsregionen“ (2006), “Endogene Regionalentwicklung durch Existenzgründungen?” (2003), „Entrepreneurship in Deutschland – Gründungsaktivitäten im internationalen Vergleich„ (2000), „Technologiepolitik und High-Tech Regionen“ (1998, 2. Aufl.) sowie die „Bilanz eines Booms“ (1997, 2.Aufl.) zu deutschen Gründerzentren. Er hat mehr als 80 wissenschaftliche Artikel in referierten Zeitschriften oder Sammelbänden sowie weitere gut 150 wissenschaftliche Arbeiten publiziert. Seit 1998 leitet Prof. Sternberg das Länderteam Deutschland im Rahmen des Global Entrepreneurship Monitor (GEM), seit 2017 in Kooperation mit dem RKW in Eschborn. Gemeinsam mit Prof. Wagner (Institut für Volkswirtschaftslehre, Universität Lüneburg) hat er den Regionalen Entrepreneurship Monitor (REM) in Deutschland aufgebaut.

    Liste aller

    Google Scholar Profil


    Ausfühlicher Lebenslauf

  • Weitere Gremienfunktionen und Mitgliedschaften
    • Deutscher Hochschulverband
    • ERSA (European Regional Science Association)
    • GfR (Gesellschaft für Regionalforschung)
    • RSAI (Regional Science Association International)
    • VGDH (Verband der Geographen an Deutschen Hochschulen)
    • Herausgeberschaft und Beirat wissenschaftlicher Zeitschriften und Reihen: Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie, Buchreihe "Wirtschaftsgeographie", Review of Regional Research, FGF Entrepreneurship-Research Monographien
    • Lenkungsausschuss startingbusiness der Leibniz Universität Hannover
    • WiGeoH  (Verein zur Förderung der Wirtschaftsgeographie in Hannover e.V.), 2. Vorsitzender