InstitutTermine und Infos
Neuer wissenschaftlicher Mitarbeiter & Projektbeginn

Neuer wissenschaftlicher Mitarbeiter & Projektbeginn

© S. Föhr, 2021

Das Institut für Wirtschafts- und Kulturgeographie begrüßt zum 1. Mai 2021 Silas Föhr als neuen wissenschaftlichen Mitarbeiter in der Abteilung Wirtschaftsgeographie.

Silas Föhr studierte Geographie mit dem Schwerpunkt Wirtschaftsgeographie an der Leibniz Universität Hannover und der Aalborg University (AAU). Sein thematisches Interesse ist neben Regionalentwicklung und Stadtplanung besonders die Forschung zu nachhaltiger Mobilität. In seiner Masterarbeit untersuchte er dahingehend den Einfluss der Fahrradinfrastruktur auf die Fahrradnutzung in der Region Hannover. Parallel zum Studium konnte er zudem praktische Erfahrungen bei Mobilitätsanbietern und Verkehrsplanungsbüros sammeln.

Im Sommersemester 2021 betreut er zusammen mit Dr. Kerstin Schäfer das wirtschaftsgeographische Studienprojekt zur Digitalisierung in der Mobilität.

Silas Föhr wird außerdem als Doktorand im Forschungsprojekt „Societal Transformation in a Digital Society – Raising Awareness for the Participation in a Sustainable and Inclusive Mobility Transition“ von Dr. Kerstin Schäfer und Prof. Christiane Meyer mitarbeiten, das zum 01.05.2021 gestartet ist. Das Projekt beschäftigt sich mit der Veränderung des Zugangs zu Mobilität durch die verstärkte Nutzung von Mobilitätsapps. Hierzu soll untersucht werden, inwiefern ein zunehmend digitaler Mobilitätszugang transportbezogene sozialen Ungleichheiten verstärken könnte und wie Bürger*innen in die Entwicklung und Einführung solcher Apps eingebunden werden sollten.

Das Forschungsprojekt läuft drei Jahre und wird von der VW-Stiftung und dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur im Rahmen der Initiative Niedersächsisches Vorab gefördert.