InstitutTermine und Infos
Neue Publikation: Social media and perceived climate change efficacy: A European comparison.

Neue Publikation: Social media and perceived climate change efficacy: A European comparison.

Photo by Rami Al-zayat on Unsplash

Die Wahrnehmung des Klimawandels steht in Wechselwirkung mit der Art und Weise, wie der Klimawandel in den Nachrichten dargestellt wird, die nun zunehmend über soziale Medienplattformen abgerufen werden. Während ihre Auswirkungen auf das Bewusstsein für den Klimawandel dokumentiert sind, ist weniger klar, inwieweit die über soziale Medienplattformen konsumierten Nachrichten die Überzeugung von Menschen beeinflussen, dass man in der Lage ist, etwas im Kampf gegen den Klimawandel zu bewirken. In unserem Paper nutzen wir eine mehrebenen Regressionsanalyse und stellen fest, dass es innerhalb unserer europäischen Stichprobe nur geringe Unterschiede in der Wahrnehmung gibt, etwas gegen den Klimawandel tun zu können. Auf aggregierter, nationaler Ebene wirkt sich insbesondere der Nachrichtenkonsum über die Plattform Facebook negativ auf die Einschätzung ein, etwas gegen den Klimawandel tun zu können.

Tuitjer, L.; Dirksmeier, P. (2021): Social media and perceived climate change efficacy: A European comparison. Digital Geography and Society 2, e100018. DOI: 10.1016/j.diggeo.2021.100018