InstitutISEG
Neue Publikation und wissenschaftlicher Vortrag

Neue Publikation und wissenschaftlicher Vortrag

© Lennart Stolz 2020 © Lennart Stolz 2020 © Lennart Stolz 2020
© Lennart Stolz 2020

Welche Rolle können Startup Competitions, wie etwa Businessplanwettbewerbe, in Gründungsökosystemen übernehmen und damit zur ökonomischen Entwicklung von Regionen beitragen? Diese Frage diskutiert Lennard Stolz in einem neuen konzeptionellen Paper, das in der Zeitschrift für Wirtschaftsgeographe (ZfW) erschienen ist. In dem Paper werden bisherige Erkenntnisse der Forschung in den Feldern Startup Competitions und Entrepreneurial Ecosystems in einem konzeptionellen Framework synthetisiert. Es wird gezeigt, dass neben den bekannten direkten Wirkungen auf die GründerInnen komplexe Wechselwirkungen mit systemischen Rahmenbedingungen für Entrepreneurship stattfinden können, die bisher nicht untersucht werden.

Lennard Stolz (2020): Startup Competitions and their Role in Entrepreneurial Ecosystems: A Conceptual Attempt. Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie. DOI: 10.1515/zfw-2020-0009
 



Vom 28. September bis 02. Oktober 2020 fand das 24. G-Forum statt. Die Konferenz wird vom Förderkreis Gründungs-Forschung e.V. veranstaltet und ist mit über 600 TeilnehmerInnen die wichtigste Konferenz zu den Themen Entrepreneurship und Mittelstand im deutschsprachigen Raum.

Lennard Stolz präsentierte dort Erkenntnisse seines aktuellen Papers „Startup Competitions and their Role in Entrepreneurial Ecosystems: A Conceptual Attempt”, das in der Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie (ZfW) erschienen ist. Er diskutierte insbesondere die daraus resultierenden Implikationen für die Forschung über Gründungswettbewerbe und gab einen Ausblick auf die weitere Forschung in diesem Themenfeld. Besonderer Fokus lag auf der empirischen Anwendbarkeit im Rahmen von Case Studies, die den weiteren Papern seines Promotionsvorhabens Anwendung finden.