ForschungPublikationen
Wirtschaftsförderung und politische Gestaltung

Forschungsschwerpunkt Wirtschaftsförderung und politische Gestaltung

Publikationen

  • Stolz, L. (2020): Startup Competitions and their Role in Entrepreneurial Ecosystems: A Conceptual Attempt. Zeitschrift Für Wirtschaftsgeographie, 64(4), 233–246.
    DOI: 10.1515/zfw-2020-0009
  • Brökel, T.; Mewes, L. (2020): Der Beitrag von Hochschulen zur Einbindung von Regionen in politisch induzierte Wissensnetzwerke. In: Hochschulen und ihr Beitrag für eine nachhaltige Regionalentwicklung, Postlep, R.-D., Blume, L., und Hülz, M. (Hrsg.), 233-259.
  • Losacker, S.; Liefner, I. (2020): Implications of China's innovation policy shift: Does “indigenous” mean closed?. Growth and Change.
    DOI: 10.1111/grow.12400
  • Mewes, L.; Broekel, T. (2020): Subsidized to change? The impact of R&D policy on regional technological diversification. The Annals of Regional Science.
    DOI: 10.1007/s00168-020-00981-9
  • Lauer, J.; Liefner, I. (2019): State-Led Innovation at the City Level: Policy Measures to Promote New Energy Vehicles in Shenzhen, China. Geographical Review 109(3), 436-456.
    DOI: 10.1111/gere.12320
  • Kroll, H. (2019): Förderstrukturen in der Grundlagenforschung basierend auf Daten der DFG, Studien zum deutschen Innovationssystem Nr. 7-2019. Berlin: Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI).
  • Stahlecker, T.; Koschatzky, K.; Kroll, H. (2019): Innovation-based regional change in Europe - challenges and policy frameworks in different regional contexts. In: Koschatzky, K.; Stahlecker, T. (Hrsg.): Innovation-based regional change in Europe: Chances, Risks and Policy Implications. Stuttgart: Fraunhofer Verlag, 7-46.
    ISBN: 978-3-8396-1420-4
  • Kroll, H. (2019): How to evaluate innovation strategies with a transformative ambition? A proposal for a structured, process-based approach. Science and public policy (2019).
    DOI: 10.1093/scipol/scz016
  • Kroll, H. (2019): An exploration of recent changes in European regional policy. Habilitation dissertation. Leibniz Universität Hannover.
    DOI: 10.15488/4736
  • Capello, R.; Kroll, H. (2019): Regional innovation strategies 3 (RIS3). London: Routledge.
    ISBN: 9780367227654
  • Kroll, H. (2018): Kroll, H. (2018): From strategy to implementation – what is desirable and what realistic? (= Discussion Papers Innovation Systems and Policy Analysis Nr. 59). Karlsruhe: Fraunhofer ISI.
  • Kroll, H. (2017): Smart Specialisation Policy in an Economically Well-Developed, Multi-Level Governance System. In: Radosevic, S.; Andreescu, L.; Wade, I.; Roman, A. (eds.): Advances in the Theory of Smart Specialization. Elsevier: Amsterdam.
    ISBN: 9780128041376
  • Sternberg, R. (2017): Creativity support policies as a means of development policy for the Global South? A critical appraisal of the UNESCO Creative Economy Report 2013. Regional Studies 51(2),336-345.
    DOI: 10.1080/00343404.2016.1174844
  • Capello, R.; Kroll, H. (2016): From theory to practice in smart specialization strategy: emerging limits and possible future trajectories, European Planning Studies, 24, 1393-1406.
    DOI: 10.1080/09654313.2016.1156058
  • Kroll, H.; Böke, I.; Schiller, D.; Stahlecker, T. (2016): Bringing owls to Athens? The transformative potential of RIS3 for innovation policy in Germany's Federal States, European Planning Studies, 24, 1459-1477.
    DOI: 10.1080/09654313.2016.1159666
  • Koschatzky, K. (2015): Neue Ansätze der öffentlichen Förderung von Forschungspartnerschaften zwischen Wissenschaft und Wirtschaft - das Beispiel Forschungscampus. In: Koschatzky, K.; Stahlecker, T. (Hrsg.): Neue strategische Forschungspartnerschaften zwischen Wissenschaft und Wirtschaft im deutschen Innovationssystem. Stuttgart: Fraunhofer Verlag, 9-32.
  • Nolte, K.; Voget-Kleschin, L. (2014): Evaluating Consultation in Large-scale Land Acquisitions: Spotlight on Three Cases in Mali, in: World Development, 64, 654-668.
    DOI: 10.1016/j.worlddev.2014.06.028
  • Kroll, H.; Schiller, D. (2014): The role of public R&D funding in innovation systems of East Asian and ASEAN catch-up coutries. In: Irawati, D.; Rutten, R. (Ed.): Emerging Knowledge Economies in Asia. Abingdon: Routledge, 94-126.
  • Sternberg, R. (2014): Regionale Gründungsförderung: Gründungsbezogene Rahmenbedingungen und Gründungsaktivitäten am Beispiel der Region Hannover. In: Beck, R.C., Heinze, R.G. und Schmid, J. (Hg.) Zukunft der Wirtschaftsförderung. Baden-Baden: Nomos, S. 195-228 (= Reihe Wirtschafts- und Sozialpolitik, Band 14).
  • Sternberg, R. (2014): Success factors of university-spin-offs: regional government support programs versus regional environment. In: Technovation 34, 137-148.
    DOI: 10.1016/j.technovation.2013.11.003
  • Sternberg, R. (2013): Fürst, D.; Hirschfeld, M.; Lammers, K.; Nischwitz, G.; Salow, S.-O.; Sempell, G. u. Skubowius, A. (2012): Ausgestaltung der EU-Strukturpolitik der EU-Förderperiode 2007-2013 in den nordwestdeutschen Bundesländern. Hannover: ARL. In: Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie 57, 2013, H. 1-2, 97-98.
    ISBN: 9783888383588
  • Sternberg, R. (2012): Learning from the Past? Why ‘Creative Industries’ Can hardly Be Created by Local/Regional Government Policies. In: Die Erde 143(4), 293-317. | Datei |
  • Koschatzky, K. (2012): Regionale Innovationspolitik. In: Lange, J.; Brandt, A. (Hrsg.): Strukturpolitik 3.0. Innovation, Strukturwandel und Zukunft der Regionalpolitik. Rehburg-Loccum: Evangelische Akademie Loccum (Loccumer Protokolle 63/11), 147-170.
  • Kiese, K., Sternberg, R., Stockinger, D. (2012): Regionale Clusterpolitik in den USA und in Deutschland: Systematische Unterschiede und Lernpotenziale.In: Koschatzky, K., Stahlecker, T. (Hrsg.): Clusterpolitik quo vadis? Perspektiven der Clusterförderung. Stuttgart: Fraunhofer Verlag, S. 119-148.
  • Sternberg, R. (2012): Do EU regional policies favour regional entrepreneurship? Empirical evidence from Spain and Germany. In: European Planning Studies 20(4), 583-607.
  • Koschatzky, K. (2012): Cluster quo vadis? The future of the cluster concept. Karlsruhe: Fraunhofer ISI (Working Papers Firms and Regions No. R1/2012).
  • Sternberg, R. (2011): Zur Kreierbarkeit von Kreativwirtschaften in Deutschland. In: Bekmeier-Feuerhahn, S.; van den Berg, K.; Höhne, S.; Keller, R.; Mandel, M.; Tröndle, M.; Zembylas, T. (Hrsg.): Kulturmanagement und Kulturpolitik. Jahrbuch Kulturmanagement 2011. Bielefeld: transcript Verlag, S. 221-242.
  • Heidenreich, M.; Koschatzky, K. (2011): Regional innovation governance. In: Cooke, P.; Asheim, B.; Boschma, R.; Martin, R.; Schwartz, D.; Tödtling, F. (Eds.): Handbook of Regional Innovation and Growth. Cheltenham, Northampton: Edward Elgar, 534-546.
  • Dirksmeier, P. (2011): Der Fremde als Katalysator für Inventionen: kommunale Innovationsförderung auf Grundlage der Unbestimmbarkeit von Handlungsfolgen. Geographica Helvetica 66 (2), S. 115-121.
  • Koschatzky, K.; Pöchhacker-Tröscher, G.; Bührer, S.; Lefenda, J.; Stahlecker, T. (2011): Evaluation der Cluster-Offensive Bayern. Abschlussbericht. Karlsruhe: Fraunhofer ISI.
  • Zeng, G.; Liefner, I.; Si, Y.F. (2011): The role of high-tech parks in China’s regional economy: Empirical evidence from the IC industry in the Zhangjiang High-tech Park, Shanghai. In: Erdkunde 65(1), 43-53.
    DOI: 10.3112/erdkunde.2011.01.04
  • Sternberg, R.; Kiese, M.; Stockinger, D. (2010): Cluster Policies in the US and Germany – Varieties of Capitalism Perspective on Two High-tech States. In: Environment & Planning C: Government and Policy 28, 1063-1082.
  • Liefner, I. (2010): Regionale Disparitäten sowie regionale und kommunale Wirtschaftspolitik. In: Kulke, E. (Hrsg.): Wirtschaftsgeographie Deutschlands. 2. Aufl., Heidelberg: 17-42.
    ISBN: 978-3-8274-1919-4
  • Sternberg, R. (2010): Weltbank (2009): Weltentwicklungsbericht 2009. Wirtschaftsgeographie neu gestalten. Düsseldorf: Droste Verlag. ISBN 9783770013449. In: Raumforschung und Raumordnung 68, 2010, H. 3, 231-233.
  • Sternberg, R. (2010): Keine Verschwender von Steuermilliarden. In: Ruhr Nachrichten v. 12. 5. 2010, S. TZ20.
  • Koschatzky, K.; Stahlecker, T. (2010): A new Challenge for Regional Policy-Making in Europe? Chances and Risks of the Merger between Cohesion and Innovation Policy. In: European Plannung Studies, 18, 7-25.
  • Sternberg, R.; Hundt, C.; Stockinger, D. (2010): Wissenschaftliche Begleitforschung zum Förderprogramm „Junge Innovatoren“. Abschlussbericht zum 28.02.2010. Hannover: Institut für Wirtschafts- und Kulturgeographie, Leibniz Universität Hannover.
  • Stahlecker, T.; Koschatzky, K. (2010): Cohesion policy in the light of place-based innovation support: new approaches in multi-actors decentralised regional settings with bottom-up strategies? Karlsruhe: Fraunhofer ISI (Working Papers Firms and Regions No. R1/2010).
  • Koschatzky, K. (2009): The uncertainty in regional innovation policy: some rationales and tools for learning in policy making. Karlsruhe: Fraunhofer ISI (Working Papers Firms and Region No. R6/2009).
  • Dirksmeier, P.; Meister, V. (2009): Creative Industries als Instrument der integrativen Wirtschaftsförderung? - die Beispiele Amsterdam, Manchester, Tampere und Bremen im Vergleich. In: Dannenberg, Peter et al. (Hrsg.), Innovationen im Raum - Raum für Innovationen. (= Arbeitsmaterial 348). Hannover: Verlag der ARL, S. 101-111.
  • Dirksmeier, P. (2009): "Don't believe the hype": Kommunale Förderstrategien für die Creative Industries. Das Beispiel der Freien Hansestadt Bremen. disP - The Planning Review 45 (179), S. 37-45.
    DOI: 10.1080/02513625.2009.10557050
  • Dirksmeier, P. (2009): The bumpy road to a sustainable creative industries policy: a case study of four European cities. In: Bollettino del Dipartimento di Conservazione dei Beni Architettonici ed Ambientali. Università degli Studi di Napoli "Frederico II". 9 (1), S. 140-148.
  • Koschatzky, K.; Stahlecker, T. (2009): Cohesion policy at the interface between regional development and the promotion of innovation. Karlsruhe: Fraunhofer ISI (Working Papers Firms and Region No. R3/2009).
  • Dirksmeier, P. (2009): Innovationsförderung und Verwaltung: Das Beispiel der Freien Hansestadt Bremen. Raumforschung und Raumordnung 67 (4), S. 308-317.
  • Sternberg, R.; Hundt, C.; Stockinger, D. (2009): Wissenschaftliche Begleitforschung zum Förderprogramm „Junge Innovatoren“. Zweiter Zwischenbericht zum 28.02.2009. Hannover: Institut für Wirtschafts- und Kulturgeographie, Leibniz Universität Hannover.
  • Dirksmeier, P.; Helbrecht, I. (2008): Engpassfaktor Humankapital II - Ansätze der Bremer Landespolitik zur Attraktion von Hochqualifizierten. Abschlussbericht. Gutachten für den Senator für Wirtschaft und Häfen. ForStaR Gutachten Nr. 5. Bremen.
  • Koschatzky, K. (2008): The Role of Clusters and Regional Networks in Economic Transformation – Empirical Evidence and Conclusions from the East German Innovation System. In: Carayannis, E.G.; Assimakopoulos, D.; Kondo, M. (Eds): Innovation Networks & Knowledge Clusters. Findings and Insights from the US, EU and Japan. Basingstoke: Palgrave McMillan, 210-229.
  • Kiese, M.; Schätzl, L. (Hrsg.) (2008): Cluster und Regionalentwicklung: Theorie, Beratung und praktische Umsetzung. Dortmund. | Datei | Weitere Informationen
  • Koschatzky, K.; Lo, V. (2007): Promoting regional networking and cluster formation in East Germany: a chance for setting up new regional growth regimes in an economically volatile environment? In: International Journal of Entrepreneurship and Innovation Management, 7, 462-481.
  • Wang, T.; Liefner, I.; Zeng, G. (2006): Western Cluster Studies and Cluster Politics and their Implications to China. In: Ren Wen Di Li (Humangeographie) 21, 74-79.
  • Schricke, E.; Liefner, I. (2006): 20 Jahre Technologie- und Gründerzentren - Eine regional-wirtschaftliche Bilanz. Hannoversche Geographische Arbeitsmaterialien 32. Hannover. | Datei |
    ISBN: 3-927053-44-9
  • Lo, V.; Wolf, B.; Koschatzky, K.; Weiß, D. (2006): Förderung von Forschung und Entwicklung bei Wachstumsträgern in benachteiligten Regionen. Evaluation des BMWi-Programms INNO-WATT. Stuttgart, Fraunhofer IRB Verlag.
  • Sternberg, R. (2005): Gründungsförderung in Deutschland und seinen Regionen – eine Bewertung auf Basis des Regional Entrepreneurship Monitor (REM). In: Welter, F. (Hrsg.): Dynamik im Unternehmenssektor: Theorie, Empirie und Politik. Berlin: Duncker & Humblot, S. 175-204.
  • Sternberg, R. (2005): Clusterbasierte Regionalentwicklung der Zukunft. Kriterien für die Gestaltung. In: Cernavin, O., Führ, M., Kaltenbach, M. und Thießen, F. (Hrsg.): Cluster und Wettbewerbsfähigkeit von Regionen. Erfolgsfaktoren regionaler Wirtschaftsentwicklung. Berlin: Duncker & Humblot, S. 119-138 (=Volkswirtschaftliche Schriften, H. 543).
  • Koschatzky, K.; Lo, V. (2005): Innovationspolitik in den neuen Ländern. Bestandsaufnahme und Gestaltungsmöglichkeiten. Stuttgart: Fraunhofer IRB.
  • Sternberg, R. (2005): Entrepreneurship in German Regions and the Policy Dimension. In: Audretsch, D.B., Grimm, H. and Wessner, C.W. (Eds.): Local Heroes in the Global Village. Globalization and New Entrepreneurship Policies. New York: Springer, p. 113-144.
  • Liefner, I. (2004): Technologie- und Gründerzentren und regionales Wissenspotenzial: eine empirische Analyse geförderter Unternehmen am Beispiel Niedersachsen. In: Raumforschung und Raumordnung 62, 290-300.
  • Wagner, J.; Sternberg, R. (2004): Start-up Activities, Individual Characteristics, and the Regional Milieu: Lessons for Entrepreneurship Support Policies from German Micro Data. In: The Annals of Regional Science, Vol. 38, pp. 219-240.
  • Sternberg, R.; Kiese, M.; Schätzl, L. (2004): Clusteransätze in der regionalen Wirtschaftsförderung. Theoretische Überlegungen und empirische Beispiele aus Wolfsburg und Hannover. In: Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie 48, H. 3/4, S. 164-181. [Link]
  • Sternberg, R. (2004): Technology Centres in Germany: Economic Justification, Effectiveness and Impact on High-tech Regions. In: International Journal of Technology Management, Vol. 28, Nos. 3/4/5/6, pp. 444–469.
  • Koschatzky, K. (2003): Regional Science and Technology Policy Research (RESTPOR) – The Success Story of a Conference in Five Acts. In: European Planning Studies, 11, pp. 3-10.
  • Sternberg, R. (2003): Das Konzept endogener Regionalentwicklung – Implikationen für Existenzgründungen und deren Förderung. In: R. Sternberg (Hrsg.): Endogene Regionalentwicklung durch Existenzgründungen? Empirische Befunde aus Nordrhein-Westfalen. Hannover: Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL), S. 4-19 (=Arbeitsmaterialien der ARL, 299).
  • Knaup, U.; Lageman, B.; Sternberg, R.; Tamásy, C.; Welter, F. (2003): Zentrale Empfehlungen. In: R. Sternberg (Hrsg.): Endogene Regionalentwicklung durch Existenzgründungen? Empirische Befunde aus Nordrhein-Westfalen. Hannover: Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL), S. 87-90 (=Arbeitsmaterialien der ARL, 299).
  • Sternberg, R. (2002): Benchmarking Gründungsaktivitäten und -förderung: Wo steht Deutschland im internationalen Vergleich? In: Heinze, R.G. und Schulte, F. (Hrsg.): Unternehmensgründungen zwischen Inszenierung, Anspruch und Realität. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag, S. 45-66.
  • Koschatzky, K. (2002): Regionsorientierte Innovationspolitik und innovationsorientierte Regionalpolitik: Zwei Wege in die gleiche Richtung? In: Gesellschaft für Regionalforschung. Seminarberichte 44, pp. 7-30.
  • Liefner, I. (2002): 15 Jahre Technologie- und Gründerzentren - Eine regionalwirtschaftliche Bilanz. Hannoversche Geographische Arbeitsmaterialien 27. Hannover. | Datei |
  • Liefner, I. (2001): Spatial Distribution of Public Funds for Teaching and Research. In: Europäische Zeitschrift für Regionalentwicklung 9, 47-51.
  • Liefner, I. (2001): Leistungsorientierte Ressourcensteuerung in Hochschulsystemen. Ein internationaler Vergleich. Abhandlungen zu Bildungsforschung und Bildungsrecht 9. Berlin: Duncker & Humblot.
  • Koschatzky, K. (2001): Networks in Innovation Research and Innovation Policy – An Introduction. In: Koschatzky, K.; Kulicke, M.; Zenker, A. (Eds.): Innovation Networks – Concepts and Challenges in the European Perspective. Heidelberg: Physica-Verlag, pp. 3-23.
  • Imhoff-Daniel, A.; Priebs, A. (2000): Die Region Hannover – Öffentliche Aufgaben und Verwaltungsreform in einem Verdichtungsraum. In: Geographische Rundschau 52 (5), S. 45–50.
  • Tamásy, C.; Sternberg, R. (2000): Regional Institutional and Policy Frameworks for High-Technology SMEs in Europe. In: D. Keeble and Fr. Wilkinson (Eds.): High-Technology Clusters, Networking and Collective Learning in Europe. Aldershot u.a.: Ashgate, pp. 57-90.
  • Koschatzky, K. (1999): Regionale Infrastrukturen und Strategien für Technologietransfer.In: v. Tintelnot, C.; Meißner, D.; Steinmeier, I. (Hrsg.): Innovationsmanagement. Heidelberg: Springer-Verlag, pp. 29-38.
  • Sternberg, R. (1999): New Media Policies and Regional Development in Japan.In: H.-J. Braczyk, G. Fuchs u. H.-G. Wolf (Hrsg.): Multimedia and Regional Economic Restructuring. London: Routledge, pp. 346-375.
  • Sternberg, R. (1998): Technologiepolitik und High-Tech Regionen - ein internationaler Vergleich. Münster, Hamburg 1995: Lit (2. korrigierte Aufl. 1998). (=Wirtschaftsgeographie, Bd. 7).
  • Sternberg, R. (1998): Le même instrument de politique publique dans des conditions différenciées: les caractéristiques des centres d’innovation dans l’Allemagne unifiée. In: L’Association Frances Technopoles u. M. Quéré (Hrsg.): Les technopoles en Europe: enjeux et atouts de la diversité. St.-Orens de Gameville: Douladoure Editions, pp. 253-272.
  • Schätzl, L.; Liefner, I. (1998): Regionale Disparitäten und Raumgestaltung. In: Kulke, E. (Hrsg.): Wirtschaftsgeographie Deutschlands. Gotha, S. 267-306.
  • Sternberg, R.; Behrendt, H.; Seeger, H.; Tamásy, C. (1997): Bilanz eines Booms – Wirkungsanalyse von Technologie- und Gründerzentren in Deutschland. Dortmund: Dortmunder Vertrieb für Bau- und Planungsliteratur (2. unveränderte Aufl. 1997).
  • Koschatzky, K. (1997): Strukturwandel und Innovation zwischen Globalisierung und Regionalisierung. In: Sparkasse, 114, pp.218-221.
  • Sternberg, R. (1997): New Industrial Spaces and National Technology Policies - The Case of Kyushu and the Japanese "Technopolis"-Strategy. In: J. Simmie (Hrsg.): Innovation, Networks and Learning Regions?. London: Jessica Kingsley Publ., pp. 159-177. (= Regional Policy and Development 18)
  • Reiß, T.; Koschatzky, K. (1997): Biotechnologie: Unternehmen, Innovationen, Förderinstrumente. Heidelberg: Physica-Verlag.
  • Sternberg, R. (1996): Regional Institutional and Policy Frameworks in the Munich Region. In: D. Keeble u. C. Lawson (Hrsg.): Regional Institutional and Policy Frameworks for High-Technology SMEs in Europe. Cambridge: ESRC Centre for Business Research, pp. 35-45.
  • Koschatzky, K. (1996): Erarbeitung regionaler Konzepte für die Technologie- und Innovationsentwicklung. In: Pleschak, F.; Sabisch, H.: Innovationsmanagement. Schäffer-Poeschel Verlag: Stuttgart, pp. 309-317.
  • Sternberg, R. (1996): Technology Policies and the Growth of Regions: Evidence from Four Countries. In: Small Business Economics, vol. 8, no.2, pp. 75-86.
  • Sternberg, R. (1996): Government R&D Expenditure and Space: Empirical Evidence from Five Advanced Industrial Economies. In: Research Policy, vol. 25, pp.741-758.
  • Sternberg, R. (1995): Assessment of Innovation Centers - Methodological Aspects and Empirical Evidence from Western and Eastern Germany. Preliminary Results from a Survey in 103 Innovation Centres. In: European Planning Studies, vol. 3, no.1, pp. 85-97.
  • Alderman, N.; Bruhat, T.; Escorsa, P.; Sternberg, R. (1995): Etude comparative des parcs scientifiques en Europe: enjeux pour une politique communautaire d'innovation. Paris 1995. (Abschlußberichtes im Auftrag der Europäischen Kommission (SPRINT-Programm)).
  • Sternberg, R. (1995): Altindustrieregionen und Technologiepolitik auf nationaler und regionaler Maßstabsebene - die Beispiele Greater Boston/USA und Kyushu/Japan. In: D. Barsch u. H. Karrasch (Hrsg.): 49. Deutscher Geographentag Bochum, Teil 1: Umbau alter Industrieregionen. Stuttgart: Franz Steiner, S. 85-93.
  • Arnold, E.; Bianchi, A.; Bruhat, T.; Escorsa, P.; Guy, K.; Quintas, P.; Sternberg, R.; Stroyan, J.; Tsipouri, L.; Valls, J. (1995): Evaluation of the Science Park Consultancy Scheme. Brighton 1995. (Abschlußbericht im Auftrag der Europäischen Kommission (Generaldirektion XIII).
  • Sternberg, R. (1995): Innovative Milieus in Frankreich: Empirischer Befund und politische Steuerung dargestellt an den Beispielen Paris, Grenoble und Sophia Antipolis. In: Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie, Jg. 39, H. 3/4, S. 199-218.
  • Sternberg, R. (1995): Supporting Peripheral Economies or Industrial Policy in Favor of National Growth? An Empirically Based Analysis of Goal Achievement of the Japanese "Technopolis" Program. In: Environment and Planning C: Government and Policy, vol. 13, no. 4, pp. 425-439.
  • Sternberg, R. (1995): Technologie- und Gründerzentren als Instrument kommunaler Wirtschafts- und Technologieförderung. In: R. Ridinger u. M. Steinröx (Hrsg.): Regionale Wirtschaftsförderung in der Praxis. Köln: Otto Schmidt, S. 201-224. (=Aktuelle Wirtschaftsförderung, Bd. 1)
  • Sternberg, R. (1995): Zur Dysfunktionalität von ausgleichsorientierter Regionalpolitik und Technologiepolitik. Eine empirische Zielerreichungskontrolle der japanischen Technopolis Strategie. In: Raumforschung und Raumordnung, 53. Jg., H.1, S. 15-24.
  • Koschatzky, K. (1994): Regional Promotion of Innovation and Technology: Starting Points for the Utilisation of Regional Innovaion Potentials. In: Gundrum, U.; Muller, E. (Eds.): Report on the Expert Workshop "Regional Technology Policy": Maribor, November 10-11. Karlsruhe: ISI, pp. 1-24.
  • Sternberg, R. (1994): Comparaison des politiques technologiques en Europe sur la base de l'analyse de huit Régions. In: C.E.D.R.E. und Junta de Castilla y Leon (Hrsg.): Territoires d'Europe, Volume IV: Les Politiques Régionales Face aux Enjeux de l'Innovation et du Transfert de Technologie. Illkirch: Valblor, S. 13-36.
  • Koschatzky, K.; Kulicke, M. (1994): Policies Towards Technology-Based Companies in a Regional Context. In: Gonda, K.; Sakauchi, F.; Higgins, T. (Eds.): Regionalization of Science and Technology Resources in the Context of Globalization: The Proceedings of NISTEP the International Workshop on Regional Science and Technology Policy Research. Tokyo, Japan: Industrial Research Center of Japan, pp. 134-164.
  • Frenkel, A.; Reiß, T.; Maital, S.; Koschatzky, K.; Grupp, H. (1994): Technometric Evaluation and Technology Policy: The Case of Biodiagnostic Kits in Israel. In: Research Policy, 23, pp. 281-292.
  • Imhoff-Daniel, A. (1994): Organisation und Instrumente kommunaler Wirtschaftsförderung in Niedersachsen. Empirische Untersuchung der Arbeitsteilung und Zusammenarbeit zwischen Landkreisen und kreisangehörigen Gemeinden. (=Hannoversche Geographische Arbeiten, Bd. 49). Münster/Hamburg: Lit.
  • Sternberg, R. (1993): À propos du rôle des technopôles par rapport à la politique d'aménage-ment du territoire. In: Revue Géographique de l'Est, H.2, S.123-136.
  • Koschatzky, K.; Breiner, S.; Gundrum, U.; Reger, G.; Bördlein, R.; Sternberg, R. (1993): Standortvoraussetzungen und Förderungsmaßnahmen für High-Tech Unternehmen in der Region Rhein Main. (Hauptstudie, Teil II zum Projekt "High-Tech-Unternehmen in der Region Rhein Main" des Fraunhofer-Instituts für Systemtechnik und Innovationsforschung). Frankfurt/M.: Umlandverband Frankfurt/M. und Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH).
  • Sternberg, R. (1993): Wirtschafts- und Technologieförderung. In: H.-U. Jung u. L. Schätzl (Hrsg.): Atlas zur Wirtschaftsgeographie von Niedersachsen. Hannover: Joh. Heinrich Meyer Verlag, S. 226-241.
  • Sternberg, R. (1993): Euphorische Hoffnungen werden auf ein realistisches Maß zurückgeschraubt - Plädoyer für eine systematische Erfolgskontrolle von Technologie- und Gründerzentren. In: Handelsblatt v. 22.3.1993.
  • Sternberg, R. (1992): Methoden und Ergebnisse der Erfolgskontrolle von Technologie- und Gründerzentren. In: Niedersächsisches Institut für Wirtschaftsforschung (NIW, Hrsg.): Erfolgskontrollen in der Technologiepolitik, Hannover: NIW, S. 89-117.
  • Sternberg, R. (1991): Technologiezentren - eine neue Idee setzt sich durch. In: Spektrum der Wissenschaft, H. 5, S. 47-49.
  • Sternberg, R. (1990): Innovation Centres in West Germany: Transferring Technology from Universities to Enterprises. In: Industry and Higher Education, vol.4, no.1, pp. 23-31.
  • Sternberg, R. (1990): Regionaler Informationstransfer - die Rolle von Technologie- und Gründerzentren in der bundesdeutschen Regionalpolitik. In: Schriftenreihe der Österreichischen Raumordnungskonferenz (ÖROK), Bd. 81, S. 7-20 (zugleich ÖROK-Empfehlung Nr. 28).
  • Sternberg, R. (1989): Technologiezentren werden keine "Silicon Valleys". In: Laser Magazin, Nr. 2, S. 3.
  • Sternberg, R. (1989): Technologie- und Günderzentren - neues Instrument der Wirtschaftsförderung? (2. Teil). In: Wirtschaft und Standort, H. 5/6, S. 26-31.
  • Sternberg, R. (1989): Technologie- und Gründerzentren - neues Instrument der Wirtschaftsförderung? (1. Teil). In: Wirtschaft und Standort, H. 3/4, S. 15-21.
  • Sternberg, R. (1988): Ballungsräume bieten für erfolgreiche Forschungsparks die besten Chancen. In: Handelsblatt v. 23.11.1988, S. 26.
  • Sternberg, R. (1988): Technologie- und Gründerzentren als Instrument kommunaler Wirtschaftsförderung. Dortmund: Dortmunder Vertrieb für Bau- und Planungsliteratur.
  • Sternberg, R. (1988): Fünf Jahre Technologie- und Gründerzentren (TGZ) in der Bundesrepublik Deutschland - Erfahrungen, Empfehlungen, Perspektiven. In: Geographische Zeitschrift, Jg. 76, H. 3, S. 164-179.
  • Sternberg, R. (1987): Technopolis - die japanische Antwort auf Silicon Valley? In: Geographie und Schule, Jg. 9, H. 46, S. 10-15.
  • Sternberg, R. (1987): Technologiezentren in der Bundesrepublik. In: MEGA-Technik-Magazin für Führungskräfte, Jg. 2, H. 2, S. 83-98.
  • Koschatzky, K. (1987): Industrieparks als Instrument dezentraler Raumentwicklung in West-Malaysia. In: Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie, 31, pp. 12-32.
  • Sternberg, R. (1986): Technologie- und Gründerzentren in der Bundesrepublik Deutschland. In: Geographische Rundschau, Jg. 38, H. 10, S. 532-535.