ForschungForschungsprojekte
Entrepreneurship in ländlichen Räumen: Umfang, Bestimmungsgründe und regionalökonomische Effekte (EntreLR)

Entrepreneurship in ländlichen Räumen: Umfang, Bestimmungsgründe und regionalökonomische Effekte (EntreLR)

Leitung:  Prof. Dr. Rolf Sternberg
Team:  Lennard Stolz
Jahr:  2021
Förderung:  Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft
Laufzeit:  2021 - 2024

Entrepreneurship beschreibt Aktivitäten, die mit der Gründung bzw. dem Aufbau und der Leitung eines neuen Unternehmens befasst sind. Als solches kann Entrepreneurship die Entwicklung von Branchen sowie von Regionen und Volkswirtschaften positiv beeinflussen. Theoretische und empirische Befunde der Gründungsforschung legen dabei nahe, dass sich Entrepreneurship hinsichtlich seiner Entstehungs- und Entwicklungsbedingungen sowie mit Blick auf seine regionalökonomischen Effekte wesentlich zwischen ländlichen und nicht-ländlichen Regionen unterscheidet. Diese Unterschiede wurden jedoch bislang nicht hinreichend untersucht.

Das Forschungsprojekt schließt diese Lücke und hat sich folgende Ziele gesetzt. Erstens erfolgt eine Beschreibung und Erklärung von Entrepreneurship in ländlichen und nicht-ländlichen Räumen in Deutschland. Zweitens sollen typische Muster und Mechanismen identifiziert werden, anhand derer Entrepreneurship in ländlichen und nicht-ländlichen Räumen voneinander unterschieden werden kann. Hierfür werden Determinanten der Entstehung, des Wachstums und der Effekte von Gründungen theorie-geleitet identifiziert und mit Hilfe mehrerer großer Datensätze flächendeckend für Deutschland empirisch getestet.

Das vom BMEL bewilligte Forschungsprojekt ist eingebunden in ein größeres Verbundprojekt, an dem zusätzlich das ZEW-Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (Mannheim, Georg Licht, Moritz Lubczyk und  Johannes Bersch) und das Thünen-Institut für Ländliche Räume (Braunschweig, Christian Hundt und Christian Bergholz) beteligt sind.

Das Projekt kombiniert dabei erstmalig die folgenden, die Gründungsforschung in Deutschland maßgeblich beeinflussenden Datensätze: Den Global Entrepreneurship Monitor (GEM), das IAB/ZEW-Gründungspanel, das Mannheimer Unternehmenspanel (MUP), das Mannheimer Innovationspanel (MIP) und den Startupdetector.